Meinungsbild Surfpark

05.03.22

Die Mitglieder des Stader Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen stehen dem Projekt „Surf-Park“ in überwiegender Mehrheit kritisch gegenüber. Das ergab eine grüninterne Umfrage zur Erstellung eines Meinungsbilds unter den Mitgliedern zum geplanten Surfpark. Demnach lehnen 79% der teilnehmenden Mitglieder das Projekt eher oder komplett ab. Der Energiebedarf sowie der Wasserverbrauch und die Wasserentsorgung bildeten sich als Hauptgründe der Bedenken heraus.

Nachdem eine Ortsmitgliederversammlung im November 2021 ohne abgestimmtes Meinungsbild blieb und der Wunsch nach mehr Informationen an den Vorstand adressiert wurde, hatten die Mitglieder in den letzten beiden Wochen Zeit sich über das Projekt aus unterschiedlichen Perspektiven zu informieren.

Der Grüne Kreisverband organisierte zusammen mit dem Ortsverband Stade zwei Infoveranstaltungen zum geplanten Surfpark. Zunächst stellten die Umweltverbände Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Kernpunkte ihrer Stellungnahmen vor. Auf der zweiten Veranstaltung mit Projektinitiator Dr. Jan Podbielski und dem zuständigen Stadtplaner Torben Sell erfuhren die Grünen detaillierte Einzelheiten zum geplanten Surfpark.

Der Stader Ortsvorstand hatte die Umfrage zum geplanten Surfpark ausgearbeitet und das Ergebnis auf der Mitgliederversammlung vom 01. März vorgestellt.

Demnach lehnen 79% der teilnehmenden Mitglieder das Projekt eher oder komplett ab. Der Energiebedarf des Parks, welcher zu zusätzlichen Anstrengungen in der Energiewende führt, wurde als Hauptgrund für die Ablehnung genannt. Die Flächen zur Erzeugung regenerativer Energien in Deutschland sind begrenzt, der Anteil der erneuerbaren Energien längst nicht auf dem nötigen Niveau und der Ausbau geht viel zu langsam voran. Bis zur Lösung dieser Herausforderungen sollte es unser Bestrebensein, den Energieverbrauch verantwortungsvoll zu gestalten und Steigerungen zu vermeiden.
Gleichauf bestehen Bedenken im Zusammenhang mit dem zusätzlichen Wasserverbrauch und der Wasserentsorgung. Die Dürren in den Jahren 2018-2020 sowie zunehmende Starkregenereignisse mahnen zu einem vorsichtigen Umgang mit der Ressource Wasser.

Die Entwicklung eines modernen und nachhaltigen Gewerbeparks wird vom Ortsverband Stade unterstützt, allerdings an Orten die nicht zu einer weiteren Zersiedelung der Landschaft beitragen und an denen keine neue „Lichtverschmutzung“ entsteht.

Mit dem Meinungsbild der Mitglieder findet der Prozess zur politischen Willensbildung zum Surfpark im Ortsverband seinen Abschluss und wird von der Ratsfraktion in den entsprechenden Ratsgremien weiter betreut.

(Vorstandsteam 05.03.2022 - vorstandsteam@gruene-ov-stade.de)

Foto von Nele Viaene /  Unsplash

Kategorie

2022 Aktuell Allgemein Nachhaltigkeit Themen Wirtschaft