09.09.2022

Von: Robert Gahde

Grüne wollen Bäume auf der Königsmarck-Bastion erhalten

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Stader Rat lehnt den von der Stadtverwaltung geplanten Ausbau des Georg-Christoph-Lichtenberg-Wegs auf eine Breite von 5,70 Meter und die dafür vorgesehene Fällung von sechs Bäumen auf der Königsmarck-Bastion ab.

Mehr»

02.07.2022

Schwimmen muss bezahlbar bleiben

Zustimmung zum Eilantrag der Stadtratsfraktion „Die Linke“, die neuen erhöhten Eintrittspreise im Stader Schwimmbad Solemio zu senken, kommt vom Vorstand der Grünen aus dem Ortsverband Stade.

Mehr»

17.06.2022

Künftig jährlich: Internationale Kultur am Europatag

„Ab 2023 führt die Hansestadt Stade jährlich am 9. Mai, dem Europatag, eine kulturelle Veranstaltung mit Künstlerinnen oder Künstlern aus einem Land der Europäischen Union durch“ – dieser Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wurde im Ausschuss für Kultur, Tourismus und Freizeit am 15. Juni einstimmig angenommen und wird als Empfehlung des Kulturausschusses im Juli dem Rat der Hansestadt Stade zum Beschluss vorgelegt.

Mehr»

05.03.2022

Meinungsbild Surfpark

Die Mitglieder des Stader Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen stehen dem

Projekt „Surf-Park“ in überwiegender Mehrheit kritisch gegenüber. Das ergab eine

grüninterne Umfrage zur Erstellung eines Meinungsbilds unter den Mitgliedern

zum geplanten Surfpark. Demnach lehnen 79% der teilnehmenden Mitglieder das

Projekt eher oder komplett ab. Der Energiebedarf sowie der Wasserverbrauch und

die Wasserentsorgung bildeten sich als Hauptgründe der Bedenken heraus.

Mehr»

25.02.2022

Grüne unterstützen Mahnwache "Solidarität mit der Ukraine"

Ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine will der Landkreis Stade zusammen mit der Hansestadt Stade setzen. Die Grünen aus dem Ortsverband Stade schliessen sich der Aktion an und rufen ebenso zur Mahnwache auf dem Platz "Am Sande" auf.

Mehr»

07.02.2022

Rotschlamm verwerten statt deponieren

Rotschlamm ist mehr als ein Reststoff; es ist ein wertvolles Rohstoff-Agglomerat mit erheblichen Anteilen an Aluminium und, vor allem, Eisen. Darüber hinaus finden sich darin – wenn auch nur in geringen Anteilen – wertvolle seltene Stoffe wie Gallium, Scandium und Titanium, die heutzutage für diverse Produktionsverfahren benötigt werden. Aus diesem Grunde wurde in einem EU-Förderprojekt der Jahre 2016 – 2019 die Recycelbarkeit dieser seltenen Erden aus Bauxitrückständen untersucht – mit positiven Ergebnissen.

Mehr»

URL:https://gruene-ov-stade.de/archiv/2022/