17.05.2013

Stade soll "Fairtrade Stadt" werden

Die Hansestadt Stade soll sich im Rahmen der internationalen Kampagne von Transfair um den Titel „Fairtrade Stadt“, - Stadt des fairen Handels – bewerben. Das sieht ein Antrag der Grünen Fraktion im Rat der Hansestadt Stade vor, den Barbara Zurek, Fraktionsvorsitzende der Grünen, im Einvernehmen mit allen Fraktionen nun im Stadtrat stellte. Außerdem soll die Hansestadt Stade sich verpflichten, dass bei allen Rats- und Ausschusssitzungen und im Bereich des Büros der Bürgermeisterin Kaffee und ein weiteres Produkt  gemäß dem 1. Fairtrade Stadt-Kriterium verwendet wird.

Die Begründung des Antrages:
Nach wie vor existieren massive Armutsproblematiken in vielen Entwicklungsländern, die zu einem großen Teil auf ungerechte Handelspraktiken und unökologische Wirtschaftsweisen zurückzuführen sind. Die Hansestadt Stade ist sich dieser Verantwortung bewusst und versucht nach ihren Möglichkeiten dem entgegen zu steuern.

Schüler des Beruflichen Gymnasiums der BBS I Stade haben die Initiative ergriffen, um Stade zu einer Fairtrade-Stadt zu machen. Dazu haben sie haben Politik, Handel und Interessierte umfassend über das Projekt informiert. Es wurde eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“ die Aktivitäten vor Ort koordiniert.
 
Ziel ist es, in der Stader Bevölkerung die Möglichkeit des Kaufs fair gehandelter Waren stärker in das Bewusstsein zu rücken.

Von dem fairen Handel profitieren insbesondere die zertifizierten Produzentenorganisationen in Asien, Afrika und Lateinamerika. Der Ankauf dieser Produkte bedeutet also vor allem eine direkte Entwicklungshilfe, die nachhaltig die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessert.

Die „Fairtrade-Town-Kampagne“ startete im Jahr 2000 in Großbritannien und wird von dem gemeinnützigen Verein Transfer getragen, die selbst nicht mit Fairtrade-Produkten handelt, sondern entsprechende Siegel vergibt und diesbezügliche Öffentlichkeitsarbeit verrichtet. London, Brüssel und Rom sind nur einige der vielen Fairtrade-Towns weltweit. In Deutschland startete die Kampagne 2009. Hamburg und Hannover sind bereits Fairtrade-Towns.



zurück

URL:http://gruene-ov-stade.de/ratsfraktion/antraege-anfragen-positionen/expand/461942/nc/1/dn/1/